Ikebana

Ikebana
PROJEKT Sammelmappe DESIGN Fotografie / Booklet / Karten / Mappe KUNDE Mies van der Rohe Haus, Berlin / Deutschland

Lebendig, wechselnd und neu – in zwölf Akten kommt die Bauhaus-Vase HALLE von Marguerite Friedlaender, 1929 für die KPM Berlin entwickelt, zu allen Ehren. Die schlichte geometrische Form dieser Vase ist Ausgangs- und Bezugspunkt für eine Inszenierung, die Architektur, Design und Kunst miteinander in Einklang bringt. Die Vase, die bis heute in der Berliner Porzellan-Manufaktur hergestellt wird, hat einen schönen Standort im Mies van der Rohe Haus und wird immer wieder neu mit verschiedenen Ikebana-Arrangements, darunter Pflanzen aus dem Garten Lemke, bestückt. Die Gestaltung nimmt das Spiel der Jahreszeiten auf. Der Ikebanakünstler Reinald Eckert (Somu, Sogetsu-Ikebana-Schule, Tokio) gestaltete die Vasen, für die fotografische Inszenierung und die Gestaltung der Mappe mit Karten ist Naroska verantwortlich.

NAROSKA Projektbilder
NAROSKA Projektbilder
NAROSKA Projektbilder
NAROSKA Projektbilder
NAROSKA Projektbilder